GBM Kommunalabgaben

Lingen...

WTEB erhält Auftrag vom Wasserverband „Lingener Land“

 
„Die WTEB hat Anfang März den Auftrag erhalten, für den in Lingen (Ems) ansässigen Wasserverband „Lingener Land“ öffentlich-rechtliche Benutzungsgebühren zu kalkulieren. Zudem wird die WTEB bei der Kalkulation der Herstellungsbeiträge aktiv mitwirken und unterstützen. Hintergrund für dieses Projekt ist die geplante Umstellung der bis dato privatrechtlichen Entgeltbeziehungen des Zweckverbandes in öffentlich-rechtliche Benutzungsgebühren und Anschlussbeiträge. Vor dieser Aufgabe stehen aktuell viele Aufgabenträger der Wasserwirtschaft, die privatrechtliche Entgeltbeziehungen unterhalten, da ab 2021 eine Umsatzsteuerpflicht auf die privatrechtlichen Abwasserentgelte gilt. Dies führt nach Einschätzung betroffener Aufgabenträger zu einer Erhöhung der Abwasserentgelte von ca. 10-12%. Um dies zu vermeiden, bietet sich die Umstellung der Entgeltbeziehungen auf ein öffentlich-rechtliches Gebühren- und Beitragsmodell an. Die Kolleginnen und Kollegen am Standort Hecklingen verfügen über eine mehr als zwanzigjährige Beratungs- und Dienstleistungserfahrung bei der Kalkulation kommunaler Benutzungsgebühren und Anschlussbeiträge und werden unserem neuen Kunden im Emsland mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

  • Referenz Grevenbroich

    25 % mehr einleitende Flächen durch die luftbildgestützte Aktualisierung hier geht's zum Referenzschreiben

    weiterlesen
  • Bericht AZV Unstrut-Finne

    hier geht's zum Projektbericht

    weiterlesen